Hauptseite

Aus 57.Infanterie-Division

Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronik der 57. Infanterie-Division / Kriegsjahre 1939 - 1944


57ID1.jpg
Lage im August 1943

Vorwort

Irgendwann im Jahr 2005 hatte ich beim Aufräumen wieder einmal das Foto
meines Großvaters Wilhelm Kießling in den Händen... Darauf stand, von meiner Mutter geschrieben:

"Großvater, väterlicherseits, gefallen im 2. Weltkrieg in Rußland mit 39 Jahren".

Etwa zwei Jahre zuvor hatte ich in unserem Haus das Buch Abseits der Rollbahn gefunden,
(es wurde vom Vorbesitzer zurückgelassen) und in diesem Buch wird fotodokumentarisch der Rückzug
aus Russland beschrieben. Neben den eindrucksvollen Bildern fesselten mich auch die Texte...
vor allem, weil wir selbst oft mit Hilfskonvois in Russland unterwegs waren und diese Bilder unseren
eigenen Erinnerungen glichen!

Nun war die Idee geboren, mehr über die letzte Zeit in seinem Leben zu erfahren!

Meine Anfrage bei der WASt brachte mich auf die 57. Infanterie-Division und so begann ich
intensiv zu recherchieren . Das Ergebnis dieser Arbeit finden Sie im Menü unter 57. ID-Portal.

Für alle, die auch nach ihren Angehörigen und/oder deren Einheiten forschen möchten,
stellte ich unter Hilfe einige nützliche Tipps zusammen!


Hannes Kiessling

Ziel dieses Projektes

Es ist unser Bestreben, eine umfassende Darstellung über die 57. Infanterie-Division zu erstellen. Die jahrelangen Arbeiten an diesem Projekt gehen auch ganz eindeutig in diese Richtung. Dass wir uns auf dem "richtigen Weg" befinden, bezeugen die hohen Zugriffszahlen auf die Internetseiten des Projekts. Das ist natürlich eine erfreuliche Erfahrung und Entwicklung!

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns auch bei Angehörigen von Soldaten der 57. ID bedanken, die uns mit Hinweisen und Unterlagen (Fotografien und dergleichen) bei unserer Arbeit unterstützten.

Ein Schwerpunkt unseres Wirkens ist die Erfassung der persönlichen Daten von Soldaten der Division, um so die Erinnerung an die vielen Tausend Kameraden (Ehemänner, Väter, Großväter, Söhne ...) dieser Division am Leben zu erhalten.


Wichtige Seiten

Die nachfolgenden Aufzählungen sind natürlich nur Beispiele für interessante Seiten. Besonderes Interesse finden sicher auch die Ausarbeitungen zu den Divisionseinheiten der 57. ID und das teilweise detailliert geschilderte Kriegsgeschehen, an dem Einheiten der 57. ID beteiligt waren. Besonders wichtig erscheinen uns die persönlichen Seiten von den in jahrelanger - teils mühseliger - Arbeit erfassten Soldaten der Division. Diese Aktivitäten werden wir auch in Zukunft fortsetzen!

Unterstützen Sie das Projekt

Sie können dieses Projekt auch durch eine Spende unterstützen!

Postbank
BLZ: 370 100 50
Kto: 913079507
Stichwort: www.57id.de


Wichtige Hinweise

Rechtlicher Hinweis

Wir verwenden Bilder von Lagen und Kartenmaterial sowie Fotos und grafische Darstellungen aus der Zeit zwischen 1939 - 1945. Ggf. enthält dieses Material Symbole bzw. Kennzeichen der NS-Zeit. Unsere Publikation dient nur Zwecken der Aufklärung, der wissenschaftlichen und staatsbürgerlichen und historischen Forschung und im Besonderen der Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens unter militärhistorischen Aspekten (vgl. §§ 86 und 86a StGB).

Wer Abbildungen aus dieser Homepage auf seinen Rechner lädt oder kopiert verpflichtet sich, diese Bilder nur für historische und wissenschaftliche Zwecke zu erwerben und in keiner Weise propagandistisch im Sinne der §§ 86 und 86a StGB zu benutzen.

Copyright

Sollten wir bei Bildern oder Textstellen gegen irgendein Copyright verstoßen, so tun wir dies unwissentlich und bitten den Copyrightinhaber, sich bei uns zu melden. Wir werden dann das entsprechende Bild / die entsprechenden Textzeilen aus der Seite herausnehmen bzw. überarbeiten.

Die Internetseiten der "57. Infanterie-Division" unterliegen dem Copyright. Für die Verwendung von Bildern und Texten, auch auszugsweise, ist die Genehmigung des Administrators Hannes Kiessling erforderlich!

Unterstützer des Projekts

Vielen Dank an die Mitarbeiter der WASt, ohne sie hätte man dieses Projekt nie starten können!

Der ganz besondere Dank gilt den Freunden aus den beiden Foren

sie waren und sind eine unerschöpfliche Quelle, stets sehr kompetent und immer hilfsbereit,
vielen Dank - Freunde!


Ohne die Unterstützung des Volksbundes für Kriegsgäberfürsorge

http://www.volksbund.de

wäre es kaum möglich gewesen, eine Vielzahl von listenmäßig erfassten Gefallenen in das Projekt einzufügen.

Auch hierfür herzlichen Dank!

Besonders bedanken möchten wir uns auch beim DRK -Generalsekretariat Suchdienst- in München

http://www.drk-suchdienst.de

für die Überlassung von Vermisstenbildlisten. Die Daten der betroffenen Vermissten der 57. ID werden ausnahmslos in das Projekt übernommen.


Quellen

  • Die 57. Infanterie-Division im Osten - Hans Schmidt (Oberst i.G. a.D.), I., II. und III. Teil
  • Bericht von Gen.Maj. Adolf Eduard Trowitz im Kessel von Tscherkassy
  • Bericht von OL Dehler, Hermann im Kessel von Tscherkassy
  • Der letzte Kampf der 57.I.D." von Gen.Maj. Trowitz (letzter Kommandeur der 57.I.D.)
  • Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945.
Band 5: Die Landstreitkräfte 31–70. Verlag E. S. Mittler & Sohn, Frankfurt am Main [1965]

Weitere Quellenangaben in den jeweiligen Unterseiten / Berichten


Die folgenden Unterlagen können, gegen Erstattung der Versandkosten und einer freiwilligen Spende zum Erhalt des Projektes,
bei mir angefordert werden.


Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen können bei mir sämtliches Material kostenfrei für ihre Arbeit anfordern.
(Es fallen lediglich Versandkosten an.)

Sonstiges

Rechtschreibung

Frontberichte u.dgl. wurden in der Form der alten Rechtschreibung und damit unverändert dargestellt.

Ansonsten fanden die Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung Anwendung.

Persönliche Werkzeuge